Wohin geht die Reise?

Die Ausstellung "Deutschland sucht", 2004 im Kölnischen Kunstverein mit Unterstützung der Dornbracht Culture Projects gezeigt, gewährte Einblicke in zeitgenössische Tendenzen junger Kunst in Deutschland. Dabei setzte sich das Projekt kritisch mit dem Format der Überblicksausstellung auseinander. Kuratoren aus verschiedenen Regionen des Landes wurden eingeladen, jeweils drei junge Künstler zu benennen, die - zum Zeitpunkt der Einladung - in der Kunstöffentlichkeit wenig bekannt waren, deren Arbeiten jedoch als signifikant für aktuelle Entwicklungen in der zeitgenössischen Kunst bezeichnet werden konnten. Der Ausstellungstitel "Deutschland sucht" verwies auf die gesellschaftliche Gegenwart des Landes. Auf den Kontext, in dem Kunst in Deutschland in dieser Zeit entstand.

Documentation