1 / 3

2 / 3

3 / 3

EINS-ZU-EINS MIT DEM WERK, ALLEIN MIT KUNST.

Die von Dornbracht geförderte Ausstellung „One On One“ in den Kunst-Werken Berlin schaffte einen direkten Dialog zwischen Künstler und Betrachter. Einzelne, in sich geschlossene Räume wurden mit divergierenden künstlerischen Positionen bespielt.

15 internationale Künstler zeigten Neuproduktionen, die für das kuratorische Konzept entwickelt wurden: Massimo Bartolini, Nina Beier, Joe Coleman, Trisha Donnelly, Geoffrey Farmer, Hans-Peter Feldmann, FORT, Günter K., Annika Kahrs, Robert Kusmirowski, Alicja Kwade, Renata Lucas, Jeremy Shaw, Anri Sala und Tobias Zielony.

„One On One“ bildete außerdem den Rahmen für die vierte Dornbracht Conversations zum Thema „Public Intimacy“, die inhaltlich Bezug zur Ausstellungskonzeption nahm.