Touchfree, serienübergreifend, berührungslos, Dornbracht, Sensor, Hochfrequenz
Download

Zurück zur Übersicht

Dornbracht Touchfree: Komfortable Wassersteuerung ohne sichtbaren Sensor für maximale Gestaltungsvielfalt

Das Wichtigste in Kürze: Die Neuheit: Dornbracht Touchfree
Die Besonderheit: Maximale Gestaltungsfreiheit dank nicht sichtbarem Sensor; kombinierbar mit allen Designserien von Dornbracht; verfügbar für alle Waschtischarmaturen (Wand- und Standarmaturen)
Lieferfähig: 4. Quartal 2017 Mit Touchfree erweitert Dornbracht sein Produktportfolio für alle Waschtischarmaturen (Wand- und Standmodelle) um eine neue berührungslose Steuerung. Basierend auf einer aktiven Bewegungserkennung kommt Dornbracht Touchfree ohne sichtbaren Sensor an der Armatur aus und ist mit allen Serien von Dornbracht kombinierbar. Insbesondere für den halböffentlichen Bereich entwickelt, verspricht die berührungslose und automatische Steuerung neben hohem Komfort auch maximale Gestaltungfreiheit für Architekten, Innenarchitekten und Planer.

Touchfree-Anwendungen werden an Orten mit hohem Besucheraufkommen immer relevanter – dazu zählen unter anderem halböffentliche Sanitärräume in Hotels, Büros, Restaurants oder auch Flughafen-Lounges. Während dort für Waschtischarmaturen bislang vor allem Infrarotsensoren zum Einsatz kamen, bringt Dornbracht mit Touchfree erstmals die Vorteile der Hochfrequenztechnologie in diese Bereiche. Der Mehrwert: Touchfree kommt völlig ohne sichtbaren Sensor an der Armatur aus und kann – ähnlich einem Bewegungsmelder – auf unterschiedliche Reichweiten eingestellt werden. Sicher und komfortabel schaltet der Touchfree-Sensor automatisch das Wasser ein und auch wieder aus, sobald die Person den Waschplatz verlässt.

Maximale Gestaltungsfreiheit durch variable Kombinierbarkeit
Die Technik hinter Dornbracht Touchfree, das eSet Touchfree, ist mit jeder Designserie von Dornbracht kombinierbar. Verfügbar ist das eSet als Aufputzlösung für Waschtische mit Standauslauf und als Unterputzlösung für Wandausläufe – jeweils mit oder ohne Temperatureinstellung. Es wird einfach – und für den Nutzer unsichtbar – unter dem Waschtisch installiert. Mit Touchfree bietet Dornbracht demnach nicht nur eine hygienische und langlebige Lösung für hochwertige halböffentliche Sanitärräume, sondern bietet auch größtmögliche Planungsfreiheit für Architekten, Innenarchitekten und Planer.

Individuell anpassbar
Vergleichbar mit der Technologie eines Bewegungsmelders lässt sich Dornbracht Touchfree vielfach einstellen. Der Touchfree-Sensor lernt sich bei der Erstinbetriebnahme automatisch ein, kann aber hinsichtlich seiner Sensitivität jederzeit auf die individuellen Erfordernisse angepasst werden. Zudem lassen sich thermische Desinfektion und Wassertemperatur einstellen. Dank einstellbarer Nachlaufzeit ist Dornbracht Touchfree zudem besonders ressourcenschonend. Ein Effekt, der durch die Kombination mit wassersparenden Armaturen (z.B. Dornbracht CL.1) noch verstärkt wird.

Touchfree, berührungslos, hygienisch, automatisch, ohne sichtbaren Sender
01_Dornbracht_Touchfree Dornbracht Touchfree kommt ohne sichtbaren Sensor an der Armatur aus und ist mit allen Serien von Dornbracht kombinierbar. Sicher und komfortabel schaltet der Sensor automatisch das Wasser ein und auch wieder aus, sobald die Person den Waschplatz verlässt.

Fotos: Thomas Popinger
Copyrights: Dornbracht