Was trennt, was vereint?

Auf der zweiten Veranstaltung der Dornbracht Conversations (DC2) diskutierten bekannte Vertreter aus Kunst und Design die Themenstellung "Ist Design Kunst, ist Kunst Design?". Die Frage des Abends beantwortete die Podiumsrunde, die im Museum Ludwig (Köln) stattfand, einhellig mit "Nein". Obwohl die Definitionen und Sichtweisen auf das "Warum und Wie" sehr unterschiedlich waren. Podiumsteilnehmer waren der Künstler Tobias Rehberger, der Kunstsammler Harald Falckenberg, der Designer Konstantin Grcic sowie der Kreativdirektor Mike Meiré. Moderiert wurde die Diskussion von Katia Baudin, stellvertretende Direktorin am Museum Ludwig.
Mit Dornbracht Conversations führt Dornbracht ein neues Format ein: eine Plattform für den Diskurs zwischen den Disziplinen Architektur, Design und Kunst.