Ansicht
List
Datum Titel Kategorie
12.11.2013

"Revolving Realities"-Vorläufer beim GLOW Festival für Licht & Architektur in Eindhoven

Der Vorläufer des Dornbracht Edges Projekts „Revolving Realities“ wird vom 9. - 16. November beim GLOW Festival für Licht & Architektur in Eindhoven gezeigt. Unter dem Titel „Capacitive Body“ entwickelten Martin Hesselmeier und Andreas Muxel 2008 ein modulares Lichtsystem, das auf Geräusche aus der Umgebung reagiert und sie in Lichtimpulse umwandelt. Nach Stationen in Sao Paulo, Moskau und Istanbul ist die Installation nun für eine Woche lang in Eindhoven zu sehen.

Mehr

2010 griff das Medienkollektiv aus Köln die Idee für Dornbracht Edges mit dem Titel „Revolving Realities“ neu auf. Im Mittelpunkt der autoreaktiven Installation stand die Wahrnehmung von Realität: Objekte wirken durch die Bespielung mit Bildern, Texturen und Animationen wie Spiegel wechselnder Wirklichkeiten, der gesamte Raum wird zum Resonanzkörper. Kuratiert von Mike Meiré, wurde die Installation im Rahmen der Passagen anlässlich der imm Cologne 2010 präsentiert.

Dornbracht Edges ist Teil der 1996 von Dornbracht initiierten Dornbracht Culture Projects, die ausgewählte Ausstellungen und Projekte fördert. Die Dornbracht Edges-Reihe bewegt sich an der Schnittstelle von Architektur, Design und Kunst und produziert radikal neue Gedanken, die nicht selten in Dornbracht Produktinnovationen einfließen.

GLOW - Forum Licht & Architektur
9. - 16. November 2013
täglich ab 18:30 Uhr
Eindhoven
Eintritt frei

www.gloweindhoven.nl

Weniger

Eindhoven Niederlande November Veranstaltungen Culture Projects 2013