Ansicht
List
Datum Titel Kategorie
14.02.2018

KAP Forum | Architektur & Bildung (20.03.2018)

Wo sollen unsere Kinder lernen? Wenn das Schulklo zum Wahlkampfthema wird.
»Erst bauen die Menschen Häuser, dann bauen die Häuser Menschen« – ist ein geflügeltes Wort geworden. Was aber bedeutet das für den Schulbau? Werden Klassenzimmer morgen grundsätzlich anders aussehen? Oder gibt es sie womöglich gar nicht mehr in digitalen Zeiten? Unser heutiger Abend zeigt, wie und wo sich Architektur und moderne Pädagogik verbinden.

Wann:
Dienstag, 20. März 2018, 19 Uhr

Wo:
MAKK Museum für Angewandte Kunst 
An der Rechtschule, 
50667 Köln

Referenten:
Andreas Niessen, Schulleiter Geschwister-Scholl Gymnasium Pulheim
Dr. Peter Rösner, Leitung, Stiftung Louisenlund (Schleswig-Holstein)
Prof. Johannes Schilling, Architekt BDA, Schilling Architekten, Köln
Prof. Gernot Schulz, Architekt BDA, gernot schulz : architektur GmbH, Köln
Johannes Talhof, Hess Talhof Kusmierz, Architekten /Stadtplaner, München

Moderation:
Andreas Grosz & Dr. Oliver Herwig, KAP Forum für Architektur & Stadtentwicklung

Begrüßung:
Dr. Petra Hesse, Direktorin MAKK, Köln

Anmeldung:
www.kap-forum.de/bildung 

Eintritt frei

Köln, Deutschland Februar Veranstaltungen Architektur 2018
30.05.2017

KAP Forum – Stadt & Improvisation (27.06.17)

Einfall und Inspiration lassen in der Musik neue Welten aus Tönen und Klang entstehen, die scheinbar zufällig, aber doch intuitiv zu einem überraschenden Ganzen zusammenführen. Dass diese Improvisationen auch auf die Architektur übertragen werden können, zeigt Christopher Dell als einen der “größten Vibraphontechniker der europäischen Jazzgeschichte” (FAZ) mit seinem Instrument und im Dialog im KAP Forum. Für die Planung, wie sich das städtische Leben heute organisiert, wie mit den Umbestimmtheiten und Unwägbarkeiten gesellschaftlicher Entwicklungen umzugehen ist, zieht Christopher Dell eine radikale Konsequenz: den Begriff der Improvisation neu zu denken. Nicht als Notlösung, sondern als Gestaltungsmöglichkeit von Veränderungsprozessen im urbanen Raum. Dell „spielt“ mit einem musikalischen Verständnis, das den Raum als alltäglich co-produziert begreift. Daraus entfaltet er eine Technologie der Improvisation als urbane Praxis im 21. Jahrhundert.

Wann:

Dienstag, 18.06.2017, 19:00 Uhr

Wo:

Schauspiel Köln, Außenspielstätte
Offenbachplatz. Köln-Innenstadt

Referenten
Prof. Dr. habil. Christopher Dell
Musiker & Improvisationstheoretiker, Prof. für Urban Design an der HCU Hafen City University, Hamburg

Einführung
Andreas Grosz, KAP Forum

Moderation
Prof. Andreas Denk,
Fakultät für Architektur, TH Köln; Chefredakteur Der Architekt, Zeitschrift des BDA

Anmeldung
www.kap-forum.de/improvisation

Eintritt frei

Köln, Deutschland Mai Veranstaltungen Culture Projects 2017
30.05.2017

KAP Forum – Bauen mit Holz | Modulares Bauen (11.07.2016)

Die Forderung von Bundesbauministerin Barbara Hendricks nach „bezahlbarem Wohnraum für alle“ um „den sozialen Frieden nicht zu gefährden“, verleiht dem Bauen eine politische Funktion. Dabei verhindern gerade die ausufernden Bauvorschriften, das bezahlbarer Wohnraum überhaupt noch erstellt werden kann. Stein auf Stein lässt sich in den Metropolen kaum mehr ausreichend Wohnraum schaffen, auch durch verstärktes Nachverdichten nicht. Immobilien- und Bauwirtschaft denken um. System- und Holzbau rücken wieder in den Fokus. Für Werner Sobek, Leiter des Instituts für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren, ist modulares Bauen die Rettung vor der Wohnungsnot – auch im globalen Maßstab gedacht. Sein Credo: „Modulare Vorfertigung mit industriellen Qualitätsstandards ermöglichen hochwertige, atemberaubend schöne Gebäude zu äußerst attraktiven Preisen.“

Die Nachlese zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Wann:

Dienstag, 11.07.2017, 19:00 Uhr

Wo:
MAKK Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule, 50667 Köln

Referenten:
Stephanie Fiederer, Geschäftsführerin, AH Aktiv-Haus GmbH (Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG)
Tom Kaden, Architekt, Geschäftsführer Kaden+Lager GmbH, Berlin
Hans-Otto Kraus, bis Ende 2016 Geschäftsführer der GWG Wohnungsbau, München
Achim Nagel, Architekt, Geschäftsführer PRIMUS developments GmbH, Hamburg
Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner, Architektin, Fakultät Bau- und Umweltwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum

Einführung:
Andreas Grosz, KAP Forum

Moderation:
Dr. Oliver Herwig, Journalist, München

Anmeldung:

www.kap-forum.de/wohnraum


Eintritt frei


Köln, Deutschland Mai Veranstaltungen Culture Projects 2017
11.01.2017

imm cologne – LivingKitchen

Dornbracht präsentiert Küchen-Neuheiten

Zum internationalen Küchenevent LivingKitchen (16.-22.01.2017) im Rahmen der Einrichtungsmesse imm cologne stellt Dornbracht Ergänzungen zum Produktprogramm des Hot & Cold Water Dispensers vor. Dieser ist nun auch für die Serien Elio, Meta.02 und Tara Classic erhältlich. Zudem erweitert das Unternehmen sein Becken-Sortiment und präsentiert erstmals Küchenbecken aus glasiertem Stahl: „Dornbracht by Alape“. Darüber hinaus weitet Dornbracht seine Partnerschaft mit dem Schweizer Beckenhersteller Suter aus und zeigt zwei neue Ventilvarianten für die Serie Accento.

Mit hochwertigen Premium-Armaturen und durchdachtem Zubehör trägt Dornbracht kontinuierlich dazu bei, die Funktionen und Prozesse in der Küche komfortabler und effizienter zu gestalten. Spezialisierte Armaturen, Becken und Accessoires von Dornbracht bringen das Wissen aus den Profiküchen auch in die Privatküche.

Hier finden Sie unseren Dornbracht Stand: Halle 4.2, Stand B048.

Köln, Deutschland Januar Messen Küche 2017
11.01.2017

KAP Forum – Making Heimat (16.02.17)

Thema: Making Heimat

Making Heimat. Germany, Arrival Country – titelte der Beitrag, den das Deutsche Architekturmuseum (DAM) im Deutschen Pavillon Deutschlands auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016, La Biennale di Venezia, realisierte. Peter Cachola Schmal war als Generalkommissar und Direktor des Deutschen Architekturmuseums inhaltlich verantwortlich für den deutschen Beitrag (Kurator: Oliver Elser, Projektkoordination: Anna Scheuermann, Gestaltung: Architekturbüro Something Fantastic, Berlin). Mit der Ausstellung stellte das DAM Thesen und Beispiele aus deutschen Arrival Cities (Ankunftsstadtvierteln) zur Diskussion, die gemeinsam mit dem kanadischen Autor Doug Saunders entwickelt wurden. Wir wollen hören, welche Erfahrungen Peter Cachola Schmal mit dem deutschen Beitrag gemacht hat und darüber sprechen, wie ein Perspektivwechsel, auch aus der Sicht von Architektur und Stadtentwicklung, für uns aussehen kann und was eine Arrival City ausmacht.

 

Wann:
Donnerstag, 16.02.2017, 19 - 23 Uhr
Wo:
Kyotobar, Projektraum Schilling
Gereonswall 75
50670 Köln

Referent
Peter Cachola Schmal
Dipl.Ing. Architekt, Kurator und Architekturpublizist, Leitender Direktor des Deutschen Architekturmuseums (DAM)

Moderation/Leitung
Andreas Grosz (KAP Forum)
Prof. Johannes Schilling (Schilling Architekten)

Anmeldung hier  

Köln, Deutschland Januar Veranstaltungen Culture Projects 2017
14.11.2016

KAP Forum – Revisiting Modernism (17.11.16)

Thema: Revisiting Modernism
Prof. Alexander Schwarz
David Chipperfield Architects

»Das Entscheidende an der Renaissance war, dass sie die Welt in Beziehung zum Menschen setzte, der somit zum Maß der Dinge wurde. Ein Problem der zeitgenössischen Gesellschaft ist, dass wir dieses Verständnis verloren haben. Wir sind nur noch Beobachter. Andere entscheiden für uns, das ist frustrierend. Wir haben die Kontrolle verloren, vor allem in den Großstädten.« - David Chipperfield, NZZ, 08.11.2016

Wann:
Donnerstag, 17.11.2016, 19 Uhr
Wo:
Kyotobar, Projektraum Schilling
Gereonswall 75, 50670 Köln

Moderation/Leitung:
Andreas Grosz,
KAP Forum
Prof. Johannes Schilling,
Schilling Architekten

Eintritt frei

Köln, Deutschland November Veranstaltungen Culture Projects 2016
14.11.2016

KAP-Forum – Kölner Perspektiven zur strategischen Stadtentwicklung (21.11.16)

Kölner Diskurs - Kölner Perspektiven zur strategischen Stadtentwicklung 

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

Wann:

Montag, 21.11.2016, 19.30 Uhr
Wo:
Forum Volkshochschule (Vortragssaal) im Rautenstrauch-Joest-Museum
Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

Anmeldung:
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei

Podiumsdiskussion mit:
Michael Frenzel (Mitglied im Rat der Stadt und 1. stellv. Vorsitzender des Stadtentwicklungsausschusses)
Michael von der Mühlen (Staatssekretär im MBWSV NRW)
Prof. Klaus Overmeyer (Urban Catalyst studio und Professor für Landschaftsarchitektur an der Universität Wuppertal)
Dr. Ulrich S. Sóenius (stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Köln)
Prof. Kunibert Wachten (Büro »scheuvens+ wachten« und Professor für Städtebau und Landesplanung an der RWTH Aachen

Köln, Deutschland November Veranstaltungen Culture Projects 2016
14.11.2016

KAP-Forum – Immotreff Köln: Stadt weiter bauen! (24.11.16)

Neustart: Immotreff Köln – Stadt weiter bauen!

Preview & get-together
Im Anschluss an die Statements der Vortragenden besteht im Rahmen einer Preview die Gelegenheit, das Ergebnis des »Kunst am Bau-Wettbewerbs« der Künstlerin Marina Herrmann zu besichtigen. Den Wettbewerb hat die Aurelis mit Unterstützung von »KUNST RAUM KONZEPTE DIRK MONREAL« für die FHöV durchgeführt.
Die Kölner Künstlerin Marina Herrmann hat die Finanzmetropolen der globalisierten Welt besucht und dort fotografische Befunde der jeweiligen Kultur in der modernen Architektur der Städte gesammelt. Ihre Aufmerksamkeit gilt dabei unterschwelligen, beiläufigen Elementen, die sich in eigenwilligen Mustern, Strukturen und Farben äußern. Die Aufnahmen davon transformiert Marina Herrmann in der Formensprache von Grafik und Malerei weiter.

Wann:
Donnerstag, 24.11.2016, 19 Uhr
Wo:
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung
Erna-Scheffler-Straße 4, 51103 Köln

Begrüssung:
Olaf Geist (Leiter Region West, Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG)

Statements:
Franz-Josef Höing (Dezernent für Stadtentwicklung, Planen, Bauen, Stadt Köln)
Dr. Reimar Molitor (Geschäftsführender Vorstand, Region Köln/Bonn e.V.)
Peter Berner (Geschäftsführender Gesellschafter, ASTOC GmbH & Co. KG Architects and Planners, Vorsitzender des Landesvorstands BDA, NRW)
Prof. Dr. Johannes Busmann (Geschäftsführender Gesellschafter, Polis Convention Verlag Müller + Busmann GmbH & Co. KG)

Leitung und Moderation:
Andreas Grosz (Direktor, KAP Forum architecture & urban development)


Köln, Deutschland November Veranstaltungen Culture Projects 2016
30.09.2016

KAP Forum – Nachdenken! #2 Was heißt hier modern? Vom Umgang mit der Moderne.

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19.00 UHR
Thema: Konsequent modern.

Referent Prof. Johannes Schilling, Schilling Architekten
Moderation/Leitung Andreas Grosz, KAP Forum, Architecture & Urban Development
Ort: Kyotobar, Projektraum Schilling, Kyotoplatz, Gereonswall 75, 50670 Köln

Anmeldung: anmeldung@kap-forum.de
Eintritt frei

In Fortsetzung der spannenden Reihe »Klug Bauen« im letzten Jahr, wird diesmal in der Kyotobar der Frage nachgegangen, was »Die Moderne« heute für uns bedeutet. Der Begriff ist vor allem in Deutschland ideologisch besetzt. Entsprechend schwierig gestaltet sich zuweilen der Dialog. Einerseits die Gralshüter der Moderne, die sich u. a. auf ein fixiertes Gestaltungskonzept des Bauhauses beziehen, andererseits ein beliebiger Umgang mit dem Begriff der Moderne, der alles möglich macht und der jeweiligen Mode das Wort redet. Versuchen wir, mit Neugier und mit offenem Geist, das Thema für uns auszuloten. Getreu dem Motto Francis Picabias: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.


Köln, Deutschland September Meldungen Culture Projects 2016
16.01.2015

Dornbracht Luxury-Spa Experience@Ultramarin

Erleben Sie anlässlich der Passagen (Interior Design Week Köln) die Premiere des neuen Dornbracht Luxury-Spa@Ultramarin im Industriedenkmal „Altes Gaswerk“.

Mit smart gesteuerten Wasseranwendungen ist es Dornbracht gelungen, besondere Mehrwerte für Gesundheit und Wohlbefinden zu generieren: Individuelle Szenarien wirken wahlweise entspannend oder vitalisierend auf die Sinne, stellen die innere Balance wieder her oder spenden neue Energie – Sensory Sky, Vertical Shower, Footbath.

Lassen Sie sich inspirieren und tauchen Sie ein in eine neue Dimension der Badgestaltung.

19. Januar 2015 ab 19 Uhr
Luxury-Spa Experience@Ultramarin
ULTRAMARIN BadInstallation GmbH
Widdersdorfer Straße 190 / 50825 Köln

Köln, Deutschland Januar Veranstaltungen Bad 2015
16.01.2015

LivingKitchen 2015: Dornbracht präsentiert die Küchen-Neuheiten 2015

Zum internationalen Küchenevent LivingKitchen (19. - 25.01.2015) im Rahmen der imm cologne stellt Dornbracht seine Küchen-Neuheiten vor: die neuen Pull-down-Armaturen Sync und Tara Ultra sowie Programmergänzungen der Serie eno.

Nähere Details zu allen Küchen-Neuheiten von Dornbracht finden Sie ab Montag (19. 01.2015) in den jeweiligen Pressetexten.

Dornbracht auf der LivingKitchen
LivingKitchen / imm cologne (19. - 25.01.2015)
Halle 4.2 / Stand B048

Köln, Deutschland Januar Messen Küche 2015
08.01.2015

Einfach inspirierend: Connected Comfort live in Köln

Unter dem Motto „Wohnen. Einrichten. Leben.“ trifft sich die internationale Inneneinrichtungsbranche vom 19. bis zum 25.1.2015 auf der imm cologne. Hier werden dem Fachpublikum die Trends für das noch junge Jahr und richtungsweisende Innovationen präsentiert.

Das Connected Comfort Netzwerk Köln nutzt die Gelegenheit und lädt Architekten für den 22.1.2015 zu einer exklusiven Abendveranstaltung ein. Welche faszinierenden Möglichkeiten sich durch intelligent vernetzte Haustechnik von Connected Comfort ergeben, können Besucher in der eindrucksvollen Ausstellung von ultramarin live erleben. Nicht nur Stephan Krischer und seine Netzwerkpartner vom Revox Center Köln, sondern auch Vertreter der Marken Gira, Dornbracht, Revox und Miele stehen für alle Fragen rund um Connected Comfort zur Verfügung.

Interessierte Architekten können sich hier (bitte klicken) gern zur Veranstaltung anmelden oder mehr Informationen zu Connected Comfort anfordern.

Mehr

Kontakt

Connected Comfort Zentrale
Hohenzollernstraße 5
30161 Hannover
Tel. 0511 16767-120
Fax 0511 16767-121 
info@connected-comfort.de
www.connected-comfort.de

Weniger

Köln, Deutschland Januar Messen Unternehmen 2015
21.01.2013

Rückblick: Living Kitchen 2013

Nach einer erfolgreichen und spannenden Messewoche endete am Wochenende der internationale Küchenevent Living Kitchen 2013 im Rahmen der weltgrößten Möbelmesse imm Cologne. Dornbracht freute sich, den Besuchern auf dem Stand die Küchen-Neuheiten der kommenden Saison zu präsentieren.

Mehr

Besonders die Einführung der neuen Premiumarmatur Pivot mit 360° Aktionsradius bekräftigt Dornbrachts innovativen Ansatz, Komfort und Funktionalität aus Profiküchen in die Privatküche zu übertragen. Auch die Programmergänzungen der Serien Elio und Water Units unterstützen die Professionalisierung des Nassarbeitsplatzes in der Küche. Außerdem überraschte Dornbracht mit der neuen elektronischen Produktlösung eUnit Kitchen, die manuelle Handgriffe technisch optimiert und die Arbeitsprozesse in der Küche erleichtert.

Weniger

Köln, Deutschland Januar Messen Küche 2013
20.12.2012

Eat, drink & think!

Auf dem internationalen Küchenevent Living Kitchen 2013 (14.-19. Januar 2013) in Köln zeigt Dornbracht die Küchen-Neuheiten der kommenden Saison.
Besuchen Sie uns und genießen Sie erfrischende Tee-Cocktails und köstliche Petit Fours in entspannter Atmosphäre mit inspirierenden Gesprächen.

Living Kitchen
Dornbracht: Halle 4.2, Stand 048

Köln, Deutschland Dezember Messen Küche 2012
08.01.2012

imm/Living Interiors

Connected Comfort – Home Automation for the Senses
Unter diesem Titel stellen die Projektpartner Dornbracht, Gira und Revox anlässlich der Internationalen Möbelmesse (imm) 2012 in Köln auf der Sonderschau “Living Interiors” ein emotionales Erlebnis für die Sinne vor. Erfahren Sie in Halle 4.2 auf der imm (16. bis 22.01.2012) wie Entspannung und Wellness auf höchstem Niveau bei einfacher Inszenierung realisiert werden kann.

Köln, Deutschland Januar Veranstaltungen Bad 2012