Ansicht
List
Datum Titel Kategorie
03.07.2015

Dornbracht’s Selv im neuen Museum- und Ausstellungscentrum Garage in Moskau

Garage, Russlands größtes Privatmuseum für zeitgenössische Kunst, ist komplett mit der Armaturenserie SELV von Dornbracht ausgestattet.

Seit Juni 2015 hat das 2008 gegründete „Garage Centre for Contemporary Culture“, eine neue, spektakuläre Heimat im Moskauer Gorky Park. Rem Koolhaas, niederländischer Stararchitekt, hat das frühere „Café der Jahreszeiten“ in ein futuristisch anmutendes Gebäude verwandelt – unter Beibehaltung der historischen Bausubstanz. Die beiden riesigen, beweglichen Eingangstore in der Fassade erinnern im geöffneten Zustand an ein Garagentor, das visuelle Markenzeichen des Gebäudes und zugleich Verweis auf seine Namensgebung. Während der Umbauphase war die Kunst- und Bildungsstätte in einem ebenfalls eindrucksvollen Pavillon des japanischen Architekten Shigeru Ban beheimatet. Der Übergangsbau wird nach der feierlichen Eröffnung am 12. Juni 2015 zurück gebaut.

Mehr

Zur Eröffnung der lichtdurchfluteten Kunsthalle mit mehr als 5400 Quadratmetern sind unter anderem Arbeiten der japanischen Künstlerin Yayoi Kusama, des thailändischen Künstlers Rirkrit Tiravanija und des Russen Erik Bulatow zu sehen.

Als Non-Profit-Organisation soll Garage als Plattform für Kunst, Kultur, Forschung und Bildung einen Beitrag zu einem neuen Kunstverständnis in Russland leisten.

Quelle des Fotos: http://garageccc.com/en/landing/show

Weniger

Moskau, Russland Juli Meldungen Architektur 2015
29.01.2015

Dornbracht auf internationaler Wanderausstellung „Handmade in Germany“: Nächste Station Moskau

Seit September 2014 ist Dornbracht mit einer Waschtisch-Armatur aus der Serie MEM in der neuen Oberfläche „Cyprum“ auf Welttournee: Gemeinsam mit rund 100 deutschen Traditionsmarken, Manufakturen und Designern steht Dornbracht auf der internationalen Wanderausstellung „Handmade in Germany“ für deutsche Manufakturqualität im Armaturenbereich.

Deutsche Handwerkskunst rund um den Globus

Auf mehrere Jahre angelegt tourt die internationale Ausstellung durch 15 Metropolen in aller Welt und würdigt Wissen, Tradition und Innovation deutscher Hersteller.

Nach dem erfolgreichen Ausstellungsstart in St. Petersburg werden die Exponate nun im Museum für angewandte Kunst in Moskau der internationalen Öffentlichkeit zugänglich gemacht; im Anschluss geht es weiter nach China.

Mehr

Die Idee der Tour ist übrigens inspiriert von der so genannten „Walz“ – der traditionellen deutschen Gesellenreise, die bis heute fortlebt.

Mehr Informationen zur internationalen Ausstellungstour „Handmade in Germany“ finden Sie auf www.handmade-worldtour.com.

Ausstellungstour „Handmade in Germany“

20. Februar bis 1. März 2015
Museum für angewandte Kunst in Moskau
Delegatskaya st., 3
Moskau

Weitere Ausstellungsorte
Shanghai – Hongkong
Taipeh – Tokio – Miami – Boston – New York – Los Angeles
Chicago – Toronto – Abu Dhabi – Istanbul – Rom

Weniger

Moskau, Russland Januar Veranstaltungen Unternehmen 2015