Ansicht
List
Datum Titel Kategorie
10.05.2017

Kunstbiennale Venedig 2017: Dornbracht fördert Beitrag für den Deutschen Pavillon

Am 13. Mai 2017 hat die 57. Kunstbiennale in Venedig begonnen. Zum dritten Mal ist Dornbracht Förderer des Beitrags für den Deutschen Pavillon, der in diesem Jahr von Anne Imhof gestaltet wird. Eigens für die Biennale entwickelte Imhof eine raum- und zeitgreifende Arbeit, die skulpturale, installative wie performative Elemente umfasst. In ihren Szenarien vergegenwärtigt sie, wie der menschliche Körper in materiellen und diskursiven, in technologischen, sozio-ökonomischen und pharmazeutischen Grenzziehungen konstituiert wird.

 

"Der Austausch mit Künstlern und Künstlerinnen wie Anne Imhof ist maßgeblicher Bestandteil unseres Markenverständnisses und liefert uns wichtige Impulse, um die Gestaltung der Lebensräume Bad und Küche kontinuierlich voranzutreiben", so der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Dornbracht.

 

Goldener Löwe für Deutschen Pavillon

Der von der Frankfurter Künstlerin Anne Imhof gestaltete deutsche Pavillon bekam am Samstag, dem 13.05., den Goldenen Löwen als bester nationaler Beitrag. Dornbracht gratuliert herzlich und freut sich, dieses außergewöhnliche Projekt unterstützt haben zu dürfen.

Venedig, Italien Mai Veranstaltungen Culture Projects 2017
22.05.2014

"ARCH+ features 27" am 8 Juni auf der Architekturbiennale in Venedig

Die kommende "ARCH+ features" nimmt den deutschen Beitrag zur diesjährigen "Architekturbiennale „Bungalow Germania" ins Zentrum. Die beiden Generalkommissare des deutschen Beitrags, Savvas Ciriacidis und Alexander Lehnerer, laden in den Deutschen Pavillon, um vor Ort die Inhalte des deutschen Beitrags im Kontext der Gesamtbiennale zu diskutieren.

Als Gesprächspartner sind der Leiter der diesjährigen Architekturbiennale Rem Koolhaas und Forschungsdirektor Stephan Trüby angefragt. Die Diskussionsrunde wird von Philip Ursprung, Professor für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich, moderiert.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie für den 8. Juni herzlich nach Venedig ein! Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

"ARCH+ features 27"
Sonntag, 8. Juni 2014, 11-12.30 Uhr
Deutscher Pavillon
Architekturbiennale 2014
Giardini della Biennale, Venedig


Mehr

Seit 2012 fördert Dornbracht neben anderen Sponsoren ARCH+ features — die Diskursreihe des renommierten Architekturmagazins ARCH+. ARCH+ features stellt eine jüngere Generation von Architekten und Autoren vor, die sich mit den gegenwärtigen Produktionsbedingungen von Architektur auseinandersetzen.

Weniger

Venedig, Italien Mai Veranstaltungen Architektur 2014
05.06.2013

Einzelausstellung „Marc Quinn“ markiert die Rückkehr des Künstlers nach Venedig

Nach rund 10 Jahren kehrt Marc Quinn (mehr erfahren) mit der gleichnamigen Solo-Ausstellung „Marc Quinn“ (mehr erfahren) nach Venedig zurück. Zuletzt war der britische Künstler dort 2003 auf der 50. Biennale mit „The Overwhelming World of Desire“ in der Peggy Guggenheim Collection (mehr erfahren) zu sehen.

Mehr

Dafür entwickelte und installierte er im Rahmen der Projektreihe Dornbracht Statements 7 (mehr erfahren) eine 12 Meter hohe Orchidee im Canale Grande vor der Peggy Guggenheim Collection. Die Orchidee wurde von Dornbracht angekauft und als Schenkung an die Stadt Iserlohn übergeben. Die Skulptur ist im Seilersee, am Firmensitz des Unternehmens, dauerhaft installiert.

Dieses Jahr eröffnet die Fondazione Giorgio Cini (mehr erfahren) zeitgleich zu Beginn der 55. Biennale in Venedig die Werkschau „Marc Quinn“. Die umfassende Einzelausstellung mit über 50 Werken markiert nach gut einem Jahrzehnt die Rückkehr des Künstlers nach Venedig. Kuratiert wird die Ausstellung von Germano Celant, der bereits im Jahr 2000 für die Ausstellung „Garden“ in der Fondazione Prada mit Quinn zusammengearbeitet hat und darüber hinaus auch Autor des Katalogbeitrages zu Dornbracht Statements 7 ist.

Die ausgestellten Arbeiten umfassen Skulpturen, Malerei und andere Kunstwerke, darunter mindestens 13 bislang noch unveröffentlichte Arbeiten. Thematisch setzt sich der Marc Quinn mit der Beziehung von Kunst und Wissenschaft, Leben und Tod, aber auch Sexualität und Religion auseinander. Materialien wie Eis, Blut, Marmor, Glas und Blei spielen bei der künstlerischen Inszenierung eine wesentliche Rolle und initiieren einen poetisch-konfrontativen Diskurs. Zu den Besonderheiten der Ausstellung zählt die eigens für die Insel San Giorgio adaptierte Installation „Evolution“ (2005), die Föten aus fleischfarbenem Marmor in verschiedenen Entwicklungsstadien zeigt, sowie eine neue Version der kolossalen, 12 Tonnen schweren Marmorskulptur „Alison Lapper Pregnant“ (2005).

Seit 1996 lässt Dornbracht in der Statements-Reihe (meher erfahren) ausgewählte Fotografen, Künstler und Schriftsteller freie Interpretationen zum Thema „Kultur im Bad“ entwickeln. Dornbracht Statements war Initialzündung und Ausgangspunkt für alle folgenden Dornbracht Culture Projects.

Marc Quinn
Fondazione Giorgio Cini
29. Mai – 29. September 2013
San Giorgio Maggiore
30100 Venedig

www.cini.it

Dornbracht Statements 7
Marc Quinn, Steven Gontarski, Thomas Rentmeister
Biennale di Venezia, 2003

www.cultureprojects.com

Weniger

Venedig, Italien Juni Meldungen Culture Projects 2013
28.08.2012

ARCH+ features 14: Architekturbiennale Venedig 2012

Die 14. Veranstaltung der Diskursreihe "ARCH+ features" findet am 29. August anlässlich der Architekturbiennale 2012 in Venedig statt.

Gemeinsam mit den Kuratoren des Schweizer und des Deutschen Beitrags wird es ab 14 Uhr eine diskursive Doppelführung geben, beginnend im Schweizer Pavillon.

Mehr

Miroslav Šik sowie Muck Petzet, Konstantin Grcic und Erica Overmeer werden im Wechsel die jeweils andere Abhandlung hinsichtlich ihrer inhaltlichen und konzeptuellen Bezüge reflektieren und kommentieren.

Die Veranstaltung wird von Dornbracht als Hauptförderer unterstützt.

Weniger

Venedig, Italien August Veranstaltungen Culture Projects 2012