Ansicht
List
Datum Titel Kategorie
07.11.2017

Dornbracht Conversations 8 – Are interior trends over?

Marcus Fairs im Gespräch mit Lyndon Neri, Rossana Hu und Rafael de Cárdenas

Während der 4. Veranstaltung der Dornbracht Conversations widmet sich das Unternehmen der Frage, ob Interior Trends in Design und Architektur überhaupt noch eine Rolle spielen.
Schon lange ist unsere gestaltete Umwelt nicht mehr durch eindeutige ästhetische Normen geprägt. Eklektizismus ist stattdessen zum ästhetischen Prinzip geworden, in dem sich zeitgenössische und historische Stile miteinander vermischen.

Die Veranstaltung findet am 16. November im FvF Friends Space in Berlin statt. Der Talk wird moderiert von Marcus Fairs, Gründer und Chefredakteur der Architektur- und Designplattform Dezeen.

November 2017
15.09.2017

Monaco Yacht Show 2017 (27. -30.09.2017)

Die Monaco Yacht Show ist eine Bootsmesse der Superlative - in der Yachtbranche das wichtigste Event des Jahres. 
Vom 27. bis 30.09.2017 liegen 125 der teuersten Superyachten der Welt, darunter 45 Neuvorstellungen, in Port Hercules vor Anker. 

Mehr als 580 Aussteller werden ihre Neuheiten rund um das Thema Yachting und Luxus präsentieren. Dornbracht überrascht in diesem Jahr mit einem „Spa on Board“ auf 6 Quadratmetern. Auch wenn dies klein erscheint, ist es für Dornbracht genug, um auch hohe Ansprüche an ein Luxus Spa zu erfüllen. In dem Spa finden Sie Horizontal Shower, einen Dampfgenerator von Effegibi und die Massagedüsen WaterFan und WaterCurve. 
 
Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren auf dem Stand QP53, PARVIS PISCINE.

September 2017
30.05.2017

KAP Forum – Stadt & Improvisation (27.06.17)

Einfall und Inspiration lassen in der Musik neue Welten aus Tönen und Klang entstehen, die scheinbar zufällig, aber doch intuitiv zu einem überraschenden Ganzen zusammenführen. Dass diese Improvisationen auch auf die Architektur übertragen werden können, zeigt Christopher Dell als einen der “größten Vibraphontechniker der europäischen Jazzgeschichte” (FAZ) mit seinem Instrument und im Dialog im KAP Forum. Für die Planung, wie sich das städtische Leben heute organisiert, wie mit den Umbestimmtheiten und Unwägbarkeiten gesellschaftlicher Entwicklungen umzugehen ist, zieht Christopher Dell eine radikale Konsequenz: den Begriff der Improvisation neu zu denken. Nicht als Notlösung, sondern als Gestaltungsmöglichkeit von Veränderungsprozessen im urbanen Raum. Dell „spielt“ mit einem musikalischen Verständnis, das den Raum als alltäglich co-produziert begreift. Daraus entfaltet er eine Technologie der Improvisation als urbane Praxis im 21. Jahrhundert.

Wann:

Dienstag, 18.06.2017, 19:00 Uhr

Wo:

Schauspiel Köln, Außenspielstätte
Offenbachplatz. Köln-Innenstadt

Referenten
Prof. Dr. habil. Christopher Dell
Musiker & Improvisationstheoretiker, Prof. für Urban Design an der HCU Hafen City University, Hamburg

Einführung
Andreas Grosz, KAP Forum

Moderation
Prof. Andreas Denk,
Fakultät für Architektur, TH Köln; Chefredakteur Der Architekt, Zeitschrift des BDA

Anmeldung
www.kap-forum.de/improvisation

Eintritt frei

Köln, Deutschland Mai Veranstaltungen Culture Projects 2017
30.05.2017

KAP Forum – Bauen mit Holz | Modulares Bauen (11.07.2016)

Die Forderung von Bundesbauministerin Barbara Hendricks nach „bezahlbarem Wohnraum für alle“ um „den sozialen Frieden nicht zu gefährden“, verleiht dem Bauen eine politische Funktion. Dabei verhindern gerade die ausufernden Bauvorschriften, das bezahlbarer Wohnraum überhaupt noch erstellt werden kann. Stein auf Stein lässt sich in den Metropolen kaum mehr ausreichend Wohnraum schaffen, auch durch verstärktes Nachverdichten nicht. Immobilien- und Bauwirtschaft denken um. System- und Holzbau rücken wieder in den Fokus. Für Werner Sobek, Leiter des Instituts für Leichtbau, Entwerfen und Konstruieren, ist modulares Bauen die Rettung vor der Wohnungsnot – auch im globalen Maßstab gedacht. Sein Credo: „Modulare Vorfertigung mit industriellen Qualitätsstandards ermöglichen hochwertige, atemberaubend schöne Gebäude zu äußerst attraktiven Preisen.“

Die Nachlese zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Wann:

Dienstag, 11.07.2017, 19:00 Uhr

Wo:
MAKK Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule, 50667 Köln

Referenten:
Stephanie Fiederer, Geschäftsführerin, AH Aktiv-Haus GmbH (Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG)
Tom Kaden, Architekt, Geschäftsführer Kaden+Lager GmbH, Berlin
Hans-Otto Kraus, bis Ende 2016 Geschäftsführer der GWG Wohnungsbau, München
Achim Nagel, Architekt, Geschäftsführer PRIMUS developments GmbH, Hamburg
Prof. Dr.-Ing. Annette Hafner, Architektin, Fakultät Bau- und Umweltwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum

Einführung:
Andreas Grosz, KAP Forum

Moderation:
Dr. Oliver Herwig, Journalist, München

Anmeldung:

www.kap-forum.de/wohnraum


Eintritt frei


Köln, Deutschland Mai Veranstaltungen Culture Projects 2017
10.05.2017

Kunstbiennale Venedig 2017: Dornbracht fördert Beitrag für den Deutschen Pavillon

Am 13. Mai 2017 hat die 57. Kunstbiennale in Venedig begonnen. Zum dritten Mal ist Dornbracht Förderer des Beitrags für den Deutschen Pavillon, der in diesem Jahr von Anne Imhof gestaltet wird. Eigens für die Biennale entwickelte Imhof eine raum- und zeitgreifende Arbeit, die skulpturale, installative wie performative Elemente umfasst. In ihren Szenarien vergegenwärtigt sie, wie der menschliche Körper in materiellen und diskursiven, in technologischen, sozio-ökonomischen und pharmazeutischen Grenzziehungen konstituiert wird.

 

"Der Austausch mit Künstlern und Künstlerinnen wie Anne Imhof ist maßgeblicher Bestandteil unseres Markenverständnisses und liefert uns wichtige Impulse, um die Gestaltung der Lebensräume Bad und Küche kontinuierlich voranzutreiben", so der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Dornbracht.

 

Goldener Löwe für Deutschen Pavillon

Der von der Frankfurter Künstlerin Anne Imhof gestaltete deutsche Pavillon bekam am Samstag, dem 13.05., den Goldenen Löwen als bester nationaler Beitrag. Dornbracht gratuliert herzlich und freut sich, dieses außergewöhnliche Projekt unterstützt haben zu dürfen.

Venedig, Italien Mai Veranstaltungen Culture Projects 2017
03.05.2017

„Handmade in Germany“ Worldtour in Tianjin

Nächster Halt – Tianjin! Die internationale Wanderausstellung „Handmade in Germany“ ist derzeit in China unterwegs. Nachdem die Ausstellung bereits in Hong Kong stoppte, steht nun Tianjin als nächster Halt an.
Tianjin ist eine wichtige Hafenstadt der Volksrepublik China und beheimatet einen der zehn meist frequentierten Häfen der Welt. Während der „Tianjin International Design Week” tagt die Wanderausstellung vom 12. Mai - 17. Mai 2017 im Beining Cultural and Creative Center ( Building C, Yuhong road; Hebei District, Tianjin).

Deutsche Handwerkskunst in aller Welt
Die Welttour der „Handmade in Germany“ bringt zahlreiche Produkte deutscher Manufakturarbeit und deutscher Designkunst in verschiedenste Städte der ganzen Welt. Mit der Waschtisch-Armatur MEM in Cyprum ist auch Dornbracht Teil der internationalen Ausstellung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat zeitgenössische Qualitätsprodukte aus Deutschland in die Welt zu tragen. Die von der „Walz“ – der traditionellen deutschen Gesellenreise, inspirierte Veranstaltung tourt bereits seit Herbst 2014 durch die Welt.

Mehr

Wann:
Tianjin International Design Week
12. Mai - 17. Mai 2017; 9:00 – 17:00 Uhr

Wo:
Beining Cultural and Creative Center
Building C, Yuhong road
Hebei District, Tianjin

Weniger

Mai 2017
11.04.2017

KAP Forum / polis Convention: Wie kommt das Neue in die Welt?

Thema: Wie kommt das Neue in die Welt?

Globalisierung, Klimaveränderung, Demographie, Digitalisierung, Mobilität, Migration – die moderne Stadtentwicklung steht unter enormen Veränderungsruck. Städte allein sind heute überfordert dauerhaft und jeweils angemessen zu reagieren. Dennoch wandelt sich die Stadtgestalt permanent. Was sind die Treiber? Woher kommt die Dynamik? Und kann man sie bewusster steuern oder gar planen? Reicht schon ein cooler Spruch, Berlin ist „arm, aber sexy“ oder ist es doch eher die Beharrlichkeit eines Leitbildes oder eines genialen Masterplans? Wie kommt das Neue in die Welt und was können wir und die Stadtplanung daraus lernen? Ein Impulsvortrag: Anregung zum Weiterdenken!

Wann:
Donnerstag, 18.05.2017, 11:45 Uhr
Wo:
polis convention
Messestand der Stadt Köln
Hansaallee 321, Düsseldorf

Referenten
Klaus Burmeiser
Politologe, Foresight-Experte, Autor, Keynote Speaker und Gründer foresightlab,
Düsseldorf / Berlin

Anmeldung hier  

Düsseldorf, Deutschland April Veranstaltungen Architektur 2017
11.04.2017

KAP Forum / polis Convention: Die Zukunft der urbanen Gesellschaft

Thema: Die Zukunft der urbanen Gesellschaft

In unserem Polit-Talk am zweiten Messetag möchten wir uns mit der Frage beschäftigen, wie die Zukunft der urbanen Gesellschaft aussieht. Welchen Herausforderungen städtischen (Zusammen-)Lebens werden wir uns künftig stellen müssen, wenn wir an Aspekte wie die zunehmende Digitalisierung unserer Welt, Migration und demographischen Wandel, soziale Cluster und Milieus aber auch an das aktuelle Gefälle zwischen Stadt und Land denken? Wie sieht unsere urbane Gesellschaft von morgen aus?

Wann:
Donnerstag, 18.05.2017, 14:30 Uhr
Wo:
polis convention, Themenforum 1
Hansaallee 321, Düsseldorf

Podium

Michael von der Mühlen, Staatssekretär, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes NRW
Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund
Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
Julia Erdmann, selbstständige Architektin
Klaus Burmeister, Geschäftsführer foresightlab, Düsseldorf / Berlin
Eric Geurts, Regionalminister der Provinz Limburg / NL
Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung, RAG Montan Immobilien GmbH, Essen

Anmeldung hier

Düsseldorf, Deutschland April Veranstaltungen Architektur 2017
28.03.2017

KAP Werkbund | Diskurs Bauen: Werkbundstatt Berlin

Seit seiner Gründung am 6. Oktober 1907 hat sich der Deutsche Werkbund mit zentralen Fragen des Wohnungsbaus auseinandergesetzt. Rund 90 Jahre später beteiligt sich der Werkbund Berlin erneut am städtebaulichen Diskurs. Am Berliner-Spreebord soll unter der Leitung des Werkbundes in Berlin ein 2,8 Hektar großes Tanklager neu bebaut und so ein ganzes Viertel in Charlottenburg-Nord wieder an die Stadt angebunden werden. Die Erwartungen an die Struktur der Bebauung und Nutzung sind auf Seiten aller Beteiligter hoch. Für das durchaus kontrovers diskutierte Projekt liegen inzwischen die Entwürfe von 33 ausgewählten Architekten vor. Dabei geht es ua. um die Frage, welche Impulse die Leitgedanken des Werkbundes für das heutige Bauen in der Metropole Berlin noch liefern können. Wir haben drei beteiligte Architekten, einschließlich der treibenden Kraft des Projektes, Paul Kahlfeldt, ins MAKK nach Köln eingeladen, um das Vorhaben in Köln vorzustellen und miteinander zu diskutieren.

 

Wann:

Donnerstag, 30. März 2017, 19 Uhr 

Wo:

MAKK Museum für Angewandte Kunst
An der Rechtschule, 50667 Köln
www.kap-forum.de/werkbund
Eintritt frei

Referenten:

Prof. Dr. Paul Kahlfeldt, Petra und Paul
Kahlfeldt Architekten, Berlin,
Vorsitzender des Deutschen Werkbundes
Christoph Ingenhoven,
ingenhoven architects, Düsseldorf
Prof. Arno Brandlhuber, Brandlhuber+
Architekten und Stadtplaner, Berlin

Berlin, Deutschland März Veranstaltungen Architektur 2017
23.02.2017

ARCH+ features 58: Võ Trọng Nghĩa

Mit seinem Konzept House for Trees ist Võ Trọng Nghĩa, der in Japan studiert hat, international bekannt geworden. So nahm er 2015 an der Architekturbiennale in Chicago und 2016 an der Architekturbiennale in Venedig teil.

Im Anschluss an seinen Vortrag wird er mit der Architektin Almut Grüntuch-Ernst, die an ihrem Institut für Entwerfen und Gebäudelehre an der TU Braunschweig zum Thema „Hortitecture“ forscht, zusammen mit Anh-Linh Ngo, ARCH+ Mitherausgeber, über die Bedeutung der Integration von Vegetation in die Architektur diskutieren.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Wann:
Donnerstag, 9. März 2017, 19 Uhr 

Wo:
Haus Ungarn, Karl-Liebknecht-Straße 9, 10178 Berlin

Mehr Informationen

Berlin, Deutschland Februar Veranstaltungen Architektur 2017
23.02.2017

ISH 2017

Vom Lifestyle zum Healthstyle: Mit der Vorstellung eines neuen Spa-Konzeptes und innovativer Produkte zur diesjährigen ISH in Frankfurt (14. – 18.03.2017), der Weltleitmesse für zukunftsweisende Badgestaltung, hebt Dornbracht die Idee einer gesundheitsorientierten Bad- und Spa-Gestaltung auf eine neue Stufe. Das Konzept steht für eine ganzheitliche Badplanung und -ausstattung im Sinne einer gesunden Lebensweise. Weitere Neuheiten auf der internationalen Fachmesse sind die Armaturenserie Vaia sowie die berührungslose Steuerungstechnologie Touchfree.

Wo:
Messe Frankfurt
Halle 4.1, Stand G54
www.ish.messefrankfurt.com

Wann:
14.-17. März 2017, 9-18 Uhr
18. März 2017, 9-17 Uhr (Publikumstag)

Frankfurt, Deutschland Februar Messen Bad 2017
07.02.2017

ARCH+ features 57: Learning from FREI OTTO

Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal diskutieren mit Georg Vrachliotis anlässlich der von ihm kuratierten Frei Otto-Retrospektive im ZKM in Karlsruhe über die konzeptuelle Nähe zwischen Lacaton & Vassals Werk und Frei Ottos Ökohäuser für die IBA Berlin. In beiden Fällen geht es um eine Architektur als offene Struktur, in der nicht der Gestaltungswille des Architekten, sondern
der Gestaltungsfreiraum der Bewohner im Vordergrund steht.

Wann: Donnerstag, 9. Februar 2017, 19 Uhr
Wo: Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin

Optionale Teilnahmemitteilung via Facebook.

Berlin, Deutschland Februar Veranstaltungen Architektur 2017
11.01.2017

imm cologne – LivingKitchen

Dornbracht präsentiert Küchen-Neuheiten

Zum internationalen Küchenevent LivingKitchen (16.-22.01.2017) im Rahmen der Einrichtungsmesse imm cologne stellt Dornbracht Ergänzungen zum Produktprogramm des Hot & Cold Water Dispensers vor. Dieser ist nun auch für die Serien Elio, Meta.02 und Tara Classic erhältlich. Zudem erweitert das Unternehmen sein Becken-Sortiment und präsentiert erstmals Küchenbecken aus glasiertem Stahl: „Dornbracht by Alape“. Darüber hinaus weitet Dornbracht seine Partnerschaft mit dem Schweizer Beckenhersteller Suter aus und zeigt zwei neue Ventilvarianten für die Serie Accento.

Mit hochwertigen Premium-Armaturen und durchdachtem Zubehör trägt Dornbracht kontinuierlich dazu bei, die Funktionen und Prozesse in der Küche komfortabler und effizienter zu gestalten. Spezialisierte Armaturen, Becken und Accessoires von Dornbracht bringen das Wissen aus den Profiküchen auch in die Privatküche.

Hier finden Sie unseren Dornbracht Stand: Halle 4.2, Stand B048.

Köln, Deutschland Januar Messen Küche 2017
11.01.2017

KAP Forum – Making Heimat (16.02.17)

Thema: Making Heimat

Making Heimat. Germany, Arrival Country – titelte der Beitrag, den das Deutsche Architekturmuseum (DAM) im Deutschen Pavillon Deutschlands auf der 15. Internationalen Architekturausstellung 2016, La Biennale di Venezia, realisierte. Peter Cachola Schmal war als Generalkommissar und Direktor des Deutschen Architekturmuseums inhaltlich verantwortlich für den deutschen Beitrag (Kurator: Oliver Elser, Projektkoordination: Anna Scheuermann, Gestaltung: Architekturbüro Something Fantastic, Berlin). Mit der Ausstellung stellte das DAM Thesen und Beispiele aus deutschen Arrival Cities (Ankunftsstadtvierteln) zur Diskussion, die gemeinsam mit dem kanadischen Autor Doug Saunders entwickelt wurden. Wir wollen hören, welche Erfahrungen Peter Cachola Schmal mit dem deutschen Beitrag gemacht hat und darüber sprechen, wie ein Perspektivwechsel, auch aus der Sicht von Architektur und Stadtentwicklung, für uns aussehen kann und was eine Arrival City ausmacht.

 

Wann:
Donnerstag, 16.02.2017, 19 - 23 Uhr
Wo:
Kyotobar, Projektraum Schilling
Gereonswall 75
50670 Köln

Referent
Peter Cachola Schmal
Dipl.Ing. Architekt, Kurator und Architekturpublizist, Leitender Direktor des Deutschen Architekturmuseums (DAM)

Moderation/Leitung
Andreas Grosz (KAP Forum)
Prof. Johannes Schilling (Schilling Architekten)

Anmeldung hier  

Köln, Deutschland Januar Veranstaltungen Culture Projects 2017