Elemental Spa – the ritual architecture

Der Ursprung des Wassers. Das Ritual als Quelle einer archaischen Architektur, in der Körperlichkeit und Wassererlebnis im Mittelpunkt stehen. ELEMENTAL SPA. Die jüngste Interpretation des Themas „Ritual- Architektur im Bad“. Für Dornbracht ist Ritual-Architektur das Ergebnis einer langjährigen Auseinandersetzung mit Reinigung und Raum, bei der der Mensch zum Zentrum der architektonischen Gestaltung wird. Die rein funktionalen Aspekte des Badezimmers werden um die Dimension menschlicher Handlungen erweitert. Das Bad wird zum Interface zwischen dem Benutzer und seinen Ritualen. Nach MEM, dem „kontemplativen“ Bad für spirituelle Regeneration, und TARA LOGIC, dem „aktiven“ Bad, das den Körper ins Zentrum der Rituale stellt, ist ELEMENTAL SPA das dritte Dornbracht Ritual-Bad. Sein Thema ist das Archaische und Ursprüngliche: Das Element Wasser verändert seine Umgebung. Es kann Orte einzigartig machen. ELEMENTAL SPA. stellt das Wasser deshalb in den Mittelpunkt, von dem alles ausgeht. Mit Raum für die persönlichen und gemeinsamen Rituale der Reinigung von Körper und Geist. Durch und durch ursprünglich.
Diese elementare Kraft der Veränderung, die dem Wasser innewohnt, spiegelt die von Mike Meiré entworfene Architektur des ELEMENTAL SPA. wider –klare, kubische Formen als Projektionsfläche der Veränderung und Materialien, die direkt oder indirekt auf die Berührung mit Wasser reagieren. So hinterlässt jedes Reinigungsritual seine ganz individuellen Spuren und erinnert damit stets an den Ursprung von allem: die Quelle.
Die von Sieger Design konzipierte und entwickelte Armatur verlässt ihre Rolle als Begleiter der sie umgebenden Badarchitektur und -elemente. Sie wird zu deren Initiator. Sie sucht die Schnittstellen zu Wand, Boden und Decke und markiert so die Wasserstellen, die der Ausgangspunkt der verschiedenen Ritualbereiche sind.


Die Ritualbereiche
ELEMENTAL SPA macht das Bad zum Refugium für die Seele. Zum Ort, an dem die reinigende Kraft des Wassers Körper und Geist in Einklang bringt. Jede rituelle Handlung hat ihre eigene Zone. Zusammen ergeben diese Zonen einen Weg ursprünglicher Rituale, an dessen Ende der Mensch, innerlich und äußerlich gereinigt, zu sich selbst zurückkehrt.

Cabinet: Der Auftakt eines jeden Besuches im ELEMENTAL SPA. Hier kommt man an. Entschleunigt. Legt das Draußen ab und bereitet sich auf seine Rituale vor.

Facewash: Hier folgt die bewusste Reinigung von Gesicht und Händen. Der Alltag tritt langsam in den Hintergrund. Das erste Ritual wird vollzogen.

Cascade: Man nähert sich dem Element und sieht erste Spuren des Wassers auf den kupferbeschichteten Wand- und Bodenplatten. Die Cascade zelebriert das natürliche Erlebnis von klarem Wasser, das auf den Körper trifft.

Foot washing and Body cleansing: Der Ort im ELEMENTAL SPA, an dem der Körper gereinigt wird. Vollständig oder parziell, vielleicht einmal nur die Füße. Ganz so, wie man es sich in dem speziellen Moment wünscht. Ganz in Ruhe. Im Sitzen oder im Stehen. Dieses Ritual beruhigt den Geist und hilft dabei, sich seiner selbst bewusst zu werden.

Shower center: Die Dusche revitalisiert den Körper. Der sanft von oben herabfallende Regen lässt ein Gefühl der Leichtigkeit entstehen. Das Wasser nimmt alles Schwere mit sich.

Bathing: Der tiefe Kupfertank nimmt den ganzen Menschen auf. Lässt ihn im wohlig warmen Wasser versinken. Ein Ritual wie geschaffen, um über den Zusatz ätherischer Öle und Zutaten eine therapeutische Wirkung zu erzielen.

Heated block: Der warme Marmorblock vollendet nach dem Bad die tiefe Entspannung. Ohne Handtuch, ganz natürlich und in seiner eigenen Zeit, kann der Körper trocknen und ausruhen, ohne seine innere Wärme zu verlieren.

Wooden bench and patio: Orte der Meditation. Geist und Körper werden in Einklang gebracht.

Spill zone: Keine Beschränkungen, keine Anweisungen. Wasser wird zum Elexier – und damit zum meditativen Element.

Die Produkte
Jede der sechs Armaturen im ELEMENTAL SPA hat einen individuellen Namen. Auf diese Weise erhalten sie eine eigene Identität, die ihrer Präsenz in der Architektur gerecht wird. Es wurde bewusst darauf geachtet, dass Klang und Anmutung der Namen sowohl den archaischen als auch den rituellen Charakter widerspiegeln.
Für den Waschtisch gibt es die Armaturen ITA (ohne Corian®) und IAM (mit Corian®-Kubus). KATA und NOTA sind Wannenarmaturen für Wand- bzw. freistehende Montage. Bei beiden wurde der neue Materialmix mit Corian® verwendet. Für die Dusche gibt es SATI für den Decken- und SANGHA für den Wandeinbau, beide ebenfalls mit Corian®-Kubus.
Alle Armaturen im ELEMENTAL SPA verorten die Wasserstellen der einzelnen Rituale und bilden so den Ausgangspunkt für die Architektur, die um sie herum entsteht. In dieser Architektur setzt sich die klare, kubische Anmutung der Armaturen fort. Das Wasser hinterlässt auf den verwendeten Materialien Spuren, die an die Quelle als Ursprung erinnern. Aus diesem Grund wurden überwiegend archaische Werkstoffe gewählt, deren Oberfläche sich durch Nutzung verändert: Cortenstahl, Kupfer und Olivenholz. Diese Materialien ergänzen die modern anmutende Ästhetik edler Werkstoffewie Marmor, Corian® oder Spiegelglas. Durch den bewussten Wechsel zwischen ursprünglichen und zeitgemäßen Materialien wird ein lebendiger Kontrast geschaffen.

Die Materialien
Cortenstahl: Cortenstahl, auch CORTEN-Stahl genannt, zeichnet sich durch eine Oberfläche aus, die mit einer besonders dichten Eisenoxidschicht überzogen ist. Hierdurch verleiht Feuchtigkeit dem Material eine besonders individuelle, ausdrucksvolle Patina. Gleichzeitig schützt die Schicht den Stahl vor Verwitterung. Daher wird Cortenstahl auch zur Akzentuierung in der Architektur und als Werkstoff in der Kunst eingesetzt. Wird das Material – wie in einigen Bereichen des ELEMENTAL SPA – zusätzlich mit einer speziellen Kupferlegierung versehen, lassen sich die Spuren des Wassers noch starker betonen. Es entsteht durch den Gebrauch eine Topografie der individuellen Reinigungsrituale – elementar und modern.

Kupfer: Kupfer ist ein warmes Metall mit verschiedenen Eigenschaften und einer besonderen Ausstrahlung. In Verbindung mit Wasser entsteht Grünspanbildung und damit eine sehr eigene optische Anmutung. Als Wannenmaterial wird Kupfer darüber hinaus ein therapeutischer Effekt zugesprochen.

Marmor: Ein edles Material, das trotzdem Ursprünglichkeit vermittelt. Massiv aus dem Schoß eines Berges geschlagen. Durch seine Schwere trägt Marmor zu einem Gefühl der Entschleunigung bei.

Corian® : Überzeugt durch seine Materialität: ein stabiler und wasserunempfindlicher Werkstoff aus acryl-gebundenem Mineral, der unendlich viele Designmöglichkeiten mit extremer Langlebigkeit verbindet.

Olivenholz: Die Möbel im ELEMENTAL SPA sind aus Olivenholz in unterschiedlichen Tönen gefertigt. Das langsam gewachsene Hartholz zeichnet sich durch besonders dichte, unempfindliche Poren aus. Olivenholz verbreitet eine natürliche Wärme und hat darüber hinaus in vielen Kulturkreisen eine spirituelle Bedeutung. Während diese Materialien allesamt eine Hommage an das Archaische und Ursprüngliche sind, lassen sich über die Dekoration gezielt Kontrapunkte setzen. Hochwertige Gegenstände, die das Lineare, Schlichte und Natürliche der Badarchitektur und der Materialien aufgreifen und dezenten Luxus ausstrahlen.