Download

Zurück zur Übersicht

20 Jahre Tara von Dornbracht - Das Jubiläum eines Klassikers

Iserlohn Als Dornbracht Tara 1992 auf den Markt brachte, war das minimalistische Design der Armatur mit den charakteristischen Kreuzgriffen eine Revolution – präzise, schlicht und elegant. Als Zweigriff-Armatur lag Tara Anfang der neunziger Jahre – in einer Zeit, in der Einhebelmischer den Markt dominierten – eigentlich nicht im Trend. Doch schnell wurde das progressive Konzept von Tara zum Archetypus der modernen Badarmatur. Bis heute wurde Tara mit vielen internationalen Designpreisen ausgezeichnet, und sie wird weltweit immer wieder kopiert. Ein moderner Klassiker, dem mit der Publikation „TARA. Armatur und Archetypus.“ bereits zum 10-jährigen Jubiläum ein ganzes Buch gewidmet wurde (erschienen im Birkhäuser Verlag). Und auch zu ihrem 20-Jährigen beweist Tara, dass sie wie keine zweite Armatur für ein zeitloses Design und die ästhetische Nachhaltigkeit von Dornbracht Produkten steht: Sie ist mit über einer Million Stück eine der meist verkauften Dornbracht Armaturen. „Tara ist eine unserer erfolgreichsten Armaturen und begründet zu einem großen Teil den Ruf von Dornbracht als richtungsweisender Hersteller hochwertiger Armaturen und Accessoires für Bad und Küche“, so Geschäftsführer Andreas Dornbracht. „Tara steht für die vier P’s von Dornbracht: Proportionalität, Präzision, Progressivität und Prägnanz. Ihre Kreuzgriffe verbinden Modernität mit Altbewährtem. Tara ist puristisch und modern. Sie vermittelt gleichzeitig das Gefühl, ein alter Freund zu sein. Ein Tara-Bad, das vor 20 Jahren gebaut wurde, ist noch immer aktuell.“

Nachdem Tara für mehr als ein Jahrzehnt der Maßstab im Bad war, präsentierte Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design im Jahr 2008 die Verfeinerung seines Klassikers in Design und Technik als Maßstab für die Zukunft. Eine zeitgemäße Interpretation und die konsequente Weiterführung von Tara, nicht der radikale Bruch. „Einen Klassiker verändert man nicht“, so Michael Sieger von Sieger Design. „Man verfeinert ihn.“ Und so sind es Details, die Tara noch eleganter wirken lassen: Der Armaturenkörper wurde verlängert, um die Armatur optisch aufzurichten. Rosetten und Griffe wurden verschlankt und die Konturen insgesamt geschärft. Alles, um die perfekte Geometrie und Symmetrie der klaren Formensprache noch deutlicher herauszuarbeiten.

Mit den Sondereditionen Tara Black Edition und Tara White Edition gibt es Tara seit 2008 auch in den Oberflächen Schwarz matt und Weiß matt. Diese Oberflächen werden zum Zeichen einer haptischen Avantgarde. Die architektonischen Farben Schwarz und Weiß zitieren dabei bewusst die Bauhaus Welt.

Designkritiker Thomas Edelmann schrieb dazu in einem Essay anlässlich der Verfeinerung von Tara: „Der Klassiker besitzt das Potential der Anpassung an veränderte Gegebenheiten. Er ist offen für Bedeutungswandel. [...] So inszeniert Tara nun mit Weiß und Schwarz die ungegenständlichen Farben der 1960er, erfindet uns eine neue Avantgarde und lässt uns verändert aus ihr hervorgehen.“

Tara gibt es für Bad und Küche. Für Waschtisch, Wanne, Dusche und Bidet im Bad ist sie in den Oberflächen Schwarz (Black Edition), Weiß (White Edition), Platin, Platin matt und Chrom erhältlich. Passende Accessoires runden das Programm ab. Für die Küche als Einhebelmischer mit oder ohne Spülbrausegarnitur in den Oberflächen Platin, Platin matt und Chrom. Das Produktdesign stammt von Sieger Design.

Über Dornbracht

Die Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Iserlohn ist ein international agierender, familiengeführter Hersteller hochwertiger Design-Armaturen und -Accessoires für Bad und Küche. Hochqualifizierte Mitarbeiter und modernste Produktionstechnologien gewährleisten Manufakturqualität auf höchstem Niveau. Mit dem Anspruch, Innovationsführer der Branche zu sein, treibt Dornbracht den Fortschritt in den Bereichen Technik und Produktion kontinuierlich voran. Dornbracht gewinnt für das Design seiner Produkte regelmäßig internationale Designpreise und zeichnet sich darüber hinaus seit 1996 durch ein nachhaltiges Kulturengagement aus. Seit 2006 erscheint die Publikation „Dornbracht – the SPIRIT of WATER“ in einer Bad- und Küchen-Edition, die das Selbstverständnis von Dornbracht als Unternehmen mit kultureller Relevanz zum Ausdruck bringt und auf das Spektrum der Marke Dornbracht verweist. Einerseits Magazin, andererseits Katalog, dokumentiert die Publikation die Verbindung zwischen Inspiration, Dialog und Innovation, die das Denken und die Arbeit bei Dornbracht auszeichnet.

Weitere Informationen zu Dornbracht und den Dornbracht Produkten sowie den digitalen Pressetext erhalten Sie im Internet unter www.dornbracht.com oder über das Dornbracht Press Office: Meiré und Meiré, Nora Niemeier / Burcu Güvenc, Lichtstr. 26-28, 50825 Köln, T. +49(0)221 57770- 507 / -432, E-Mail: n.niemeier@meireundmeire.de / b.guevenc@meireundmeire.de. Ihr Kontakt bei Dornbracht: Bettina Arzt / Nadine Piepenstock/ Karen Heese-Brenner, Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, T. +49(0)2371 433-2130 / -2119/ -2118, E-Mail: barzt@dornbracht.de / npiepenstock@dornbracht.de/ kheese-brenner@dornbracht.de.
01_Tara Für das Tara Buch, erschienen zum 10-jährigen Jubiläum der Armatur, inszenierte der in New York lebende Fotograf Jesse Frohman die Armatur als modernen Klassiker.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Jesse Frohman
Copyright: Dornbracht
02_Tara Die überraschenden Schwarzweiß-Aufnahmen von Jesse Frohman betonen die unverkennbare Formensprache von Tara: der hohe schlanke, formvollendete Auslauf, die Kreuzgriffe.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Jesse Frohman
Copyright: Dornbracht
03_Tara Mit ihrer charakteristischen Gestalt verbindet Tara die Erinnerung an Vergangenes mit der Gegenwart. Der Archetyp einer Armatur.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Jesse Frohman
Copyright: Dornbracht
04_Tara Die charakteristischen Kreuzgriffe der Tara sind zur Ikone der Badgestaltung geworden und wurden in den vergangenen 20 Jahren weltweit vielfach kopiert.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Jesse Frohman
Copyright: Dornbracht
05_Tara Die Sonderedition Tara. Black Edition in einem weiß-dominierten Bad mit eindeutigen Zitaten der Klassik. Maximaler Kontrast – und eine bewusste Hommage an das Bauhaus
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Jesse Frohman
Copyright: Dornbracht
06_Tara Die zeitgemäße Interpretation einer Designikone. Tara in Chrom.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht
07_Tara Einer Ikone gewidmet – die Tara. Black and White Edition.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht
08_Tara Einer Ikone gewidmet – die Tara. Black and White Edition.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht
09_Tara Tara (Chrome) bietet eine Auswahl unterschiedlicher Oberflächen für einen ganzheitlichen Look im Bad.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht
10_Tara Tara(Platin) bietet eine Auswahl unterschiedlicher Oberflächen für einen ganzheitlichen Look im Bad.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht
11_Tara Tara (Platin Matt) bietet eine Auswahl unterschiedlicher Oberflächen für einen ganzheitlichen Look im Bad.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht
12_Tara Matt und samtig bringt Tara ihre Klasse auch in der Oberfläche zum Ausdruck – hier Ton in Ton mit dem Raum.
Produktdesign: Sieger Design
Foto: Thomas Popinger
Copyright: Dornbracht