Download

Zurück zur Übersicht

Dornbracht Culture Projects: Dornbracht unterstützt die künstlerische Gestaltung des Goethe-Instituts Prag

Prag Im Rahmen der Dornbracht Culture Projects unterstützt das international tätige Unternehmen Dornbracht das Kunstprojekt des Goethe-Instituts Prag „Drinnen und Draussen. Künstlerische Interventionen im Goethe-Institut Prag“ sowie dessen Dokumentation in Form eines Ausstellungskataloges. In dem auf drei bis fünf Jahre angelegten Gestaltungsprojekt bespielen fünf deutsche Künstler fünf öffentlich zugängliche Bereiche des Institutsgebäudes in Prag unter kuratorischer Leitung von Prof. Dr. Stephan Berg, Direktor des Kunstmuseums Bonn. Die Eröffnung der Ausstellung mit Präsentation des Katalogs findet am 22. November 2012 um 19 Uhr in der Empfangshalle des Instituts statt. Das Goethe-Institut Prag ist mit seinen zahlreichen Angeboten und Veranstaltungen ein Begegnungsort für junge, künstlerische Eliten Tschechiens und ein Schaufenster für zeitgenössische, deutsche Kunst. Um den deutsch-tschechischen, künstlerischen Austausch stärker erlebbar zu machen und die Wahrnehmung von Aktivitäten des Instituts in der tschechischen Hauptstadt zu intensivieren, ist in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Stephan Berg die Idee für das langfristige Kultur-Konzept im Institut entstanden. Die fünf deutschen Künstler Michael Jäger, Antje Schiffers, Julia Schmid, Heike Weber und Sascha Weidner haben im Rahmen des Projekts über zwei Stockwerke verteilt innovative Gestaltungen für Flure, Treppenaufgänge und Vorzimmer entwickelt. Dabei ist die individuelle Raumgestaltung vielmehr eine künstlerische Reaktion auf die besondere Architektur und Raumsituation des Gebäudes sowie des städtisch-gesellschaftlichen Umfelds, als reine Ausstellungsfläche. Impulse aus der Umgebung und des vom Jugendstil geprägten, unter Denkmalschutz stehenden Instituts-Gebäudes werden konzeptionell aufgegriffen und modern interpretiert. „Die Kunstwerke sind im Dialog mit der tschechischen Kultur und Gesellschaft entstanden und laden zum deutsch-tschechischen Austausch ein", sagt Dr. Heinrich Blömeke, Leiter des Goethe-Instituts in Prag.

Als weltweit führender Hersteller von Designarmaturen für Bad und Küche unterstützt Dornbracht das kreative Engagement des Goethe-Instituts Prag zur Förderung des Diskurses über zeitgenössische Kunst und Architektur. „Das Goethe-Institut leistet seit Jahren einen wesentlichen Beitrag zur internationalen, kulturellen Zusammenarbeit. Mit dem Kultursponsoring des aktuellen Gestaltungsprojektes im Institut in Prag wollen wir einen Beitrag zur Förderung des künstlerischen Austauschs über Ländergrenzen hinweg leisten“, erklärt Geschäftsführer Andreas Dornbracht die Kooperation.
Dornbracht Sponsorships

Aus der Überzeugung heraus, dass die Marke Dornbracht eine übergeordnete gesellschaftliche Verantwortung trägt, gehören neben den individuell entwickelten Kulturprojekten auch Förderprojekte zum kulturellen Engagement. So unterstützte Dornbracht zum Beispiel den deutschen Beitrag für die 48. und 49. Biennale für zeitgenössische Kunst in Venedig, als Hauptsponsor des Deutschen Pavillons, der von Rosemarie Trockel bzw. Gregor Schneider bespielt wurde. Insbesondere diskursintensive Ausstellungen wie „Into Me / Out of Me“, 2006 präsentiert im MoMA PS1 New York, in den Kunst-Werken Berlin und dem MoCA Rom, sind Teil der Dornbracht Programmatik.

Über Dornbracht
Die Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Iserlohn ist ein international agierender, familiengeführter Hersteller hochwertiger Design-Armaturen und -Accessoires für Bad und Küche. Hochqualifizierte Mitarbeiter und modernste Produktionstechnologien gewährleisten Manufakturqualität auf höchstem Niveau. Mit dem Anspruch, Innovationsführer der Branche zu sein, treibt Dornbracht den Fortschritt in den Bereichen Technik und Produktion kontinuierlich voran.
Dornbracht gewinnt für das Design seiner Produkte regelmäßig internationale Designpreise und zeichnet sich darüber hinaus seit 1996 durch ein nachhaltiges Kulturengagement aus. Seit 2006 erscheint die Publikation „Dornbracht – the SPIRIT of WATER“ in einer Bad- und Küchen-Edition, die das Selbstverständnis von Dornbracht als Unternehmen mit kultureller Relevanz zum Ausdruck bringt und auf das Spektrum der Marke Dornbracht verweist. Einerseits Magazin, andererseits Katalog, dokumentiert die Publikation die Verbindung zwischen Inspiration, Dialog und Innovation, die das Denken und die Arbeit bei Dornbracht auszeichnet.

Weitere Informationen zu Dornbracht und den Dornbracht Produkten sowie den digitalen Pressetext erhalten Sie im Internet unter www.dornbracht.com oder über das Dornbracht Press Office: Meiré und Meiré, Stephanie Eckerskorn, Lichtstr. 26-28, 50825 Köln, T. +49(0)221 57770-416, E-Mail: s.eckerskorn@meireundmeire.de. Ihr Kontakt bei Dornbracht: Holger Struck, Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, T. +49(0)2371 433-119, E-Mail: hstruck@dornbracht.de
Dornbracht-sponsert-Goethe-Institut-Prag Die kubistische Wandinstallation und das interaktive Bildarchiv der deutschen Künstler Michael Jäger und Sascha Weidner bespielen Treppenaufgang und Flur im Goethe-Institut Prag. Beide Arbeiten sind Teil des auf drei bis fünf Jahre angelegten Kunstprojektes des Prager Goethe-Instituts, das Dornbracht im Rahmen der Dornbracht Sponsorships fördert.
Fotos: Tomáš Souček