Download

Zurück zur Übersicht

Dornbracht bringt mit Smart Water die Zukunft ins Bad

Das Wichtigste in Kürze:

Die Neuheit: Smart Water
Die Vision: Digitalisierung in Bad (und Küche)

Die Besonderheit: Intuitiv verständliche Anwendungslogik; Design- und serienübergreifend

Design und Konzept: Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design, Square one und Meiré und Meiré

Lieferfähig: Frühjahr 2014



Iserlohn Dornbracht präsentiert eine neue Technologie, die die zahlreichen Optionen der Digitalisierung in Bad (und Küche) integriert: Smart Water. Ein intelligentes System, das die Komponenten im Bad miteinander vernetzt und Anwendungen komfortabel erleichtert und individualisiert: Die Zukunft der Bad- und Küchenkultur.

Die Welt hat sich verändert. Nicht nur der rasante, digitale Wandel spielt eine Rolle, auch der Megatrend Healthness beeinflusst unser Leben. Wie also müssen Produkte und Systeme geschaffen sein, um unser Leben optimal zu unterstützen? Die beständige Suche nach Antworten resultiert bei Dornbracht nun in einem System, das individuelle Bedürfnisse aufgreift und mit Smart Water visionäre Technologie in Bad und Küche überträgt.

Smart Water steht für die Vision, die zahlreichen Möglichkeiten und Chancen der Digitalisierung für Anwendungen in Bad und Küche zu nutzen – und weiter voranzutreiben. Basis dafür sind die von Dornbracht entwickelten Smart Tools, die Komfort, Sicherheit und Erlebnis in Bad und Küche neu definieren. Zwei Drehregler steuern mit nur einem Handgriff die exakte Temperatur und Wassermenge; über den gut lesbaren Displayschalter können nützliche Voreinstellungen und hilfreiche Funktionen für alltägliche Anwendungen abgerufen werden. Auch komplexe Choreografien mit mehreren Auslassstellen, wie bei der zur ISH eingeführten Duschanwendung Sensory Sky, lassen sich über die Smart Tools regulieren.

Besonders die dezentrale Anordnung der Bedienelemente ist einzigartig und schafft ein Plus an Komfort: Betätigung und Wasseraustritt können erstmals flexibel und voneinander getrennt installiert werden. Zusammen mit der universellen Formensprache, die design- und serienübergreifend einsetzbar ist, sind maximale Gestaltungsvielfalt und individuelle, architektonische Maßlösungen garantiert.
Dabei ist die Bedienung der Smart Tools denkbar einfach: Keine komplizierten Menüs, sondern eine intuitive, verständliche Anwendungslogik – ganz im Sinne der Smart Water Botschaft „Hot, cold, click“. Hard- und Software werden in Eigenregie bei Dornbracht entwickelt. Dadurch kann der Hersteller dem Markt auch in Zukunft Software-Updates und Hardware-Upgrades zur Verfügung stellen.

„Das Bad wird digital“, erklärt Andreas Dornbracht. „Die Smart Tools sind schon heute die Grundlage für das Bad und die Küche von morgen.“ Damit markiert Smart Water erst den Anfang einer neuen, digitalen Zukunft. Als Innovator und Wegbereiter der Branche wird Dornbracht diese Entwicklung weiter vorantreiben und neue Maßstäbe bei Produkt- und Systemlösungen in Bad und Küche setzen. Eine neue Ära in Bad- und Küchenarchitektur beginnt.

Smart Water wird zur ISH 2013 vorgestellt und ab Frühjahr 2014 erhältlich sein.
Design und Konzept: Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design, Square one und Meiré und Meiré


Über Dornbracht
Die Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Iserlohn ist ein international agierender, familiengeführter Hersteller hochwertiger Design-Armaturen und -Accessoires für Bad und Küche. Hochqualifizierte Mitarbeiter und modernste Produktionstechnologien gewährleisten Manufakturqualität auf höchstem Niveau. Mit dem Marken-Claim „Culturing Life“ erweitert das Unternehmen sein Fundament aus Design- und Wasserkompetenz: technologischer Fortschritt im Sinne von Vernetzbarkeit und Komfort, und Prävention im Sinne von Gesundheit und Wohlbefinden prägen verstärkt die Markenausrichtung und Produktentwicklung der Zukunft. So gestaltet – kultiviert – Dornbracht das Leben immer wieder neu. Das langjährige Kulturengagement im Rahmen der Culture Projects liefert Dornbracht dafür kontinuierlich neue Impulse und treibt die Innovations- und Technologieführerschaft in den Lebensräumen Bad und Küche voran. Dornbracht ist Teil der Dornbracht Group, die mit Alape zwei Premiumanbieter für Bad und Küche vereint.

Mehr von Dornbracht im Internet:
dornbracht.com - live.dornbracht.com - facebook.de/dornbracht - twitter.com/dornbracht - youtube.com/dornbracht

Dornbracht Press Office:
Meiré und Meiré, Stephanie Eckerskorn/ Nora Niemeier / Andrea Ruppert, Lichtstr. 26-28, 50825 Köln,
T. +49(0)221 57770 -416/ -507 / -408, E-Mail: s.eckerskorn@meireundmeire.de / n.niemeier@meireundmeire.de / a.ruppert@meireundmeire.de. Ihr Kontakt bei Dornbracht: Bettina Arzt / Nadine Piepenstock/ Karen Heese-Brenner/ Anke Siebold-Laux, Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, T. +49(0)2371 433-2130 / -2119/ -2118/-143, E-Mail: barzt@dornbracht.de / npiepenstock@dornbracht.de/ kheese-brenner@dornbracht.de/ asiebold-laux@dornbracht.de

01_SmartWater Ein sanftes Drücken, direktes Feedback: Über das gut lesbare Display können hilfreiche Funktionen für alltägliche Anwendungen sowie komplexe Choreografien abgerufen werden.

Produktdesign: Sieger Design
Interface-Konzept und Design: Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design, Meiré und Meiré und Square One
Fotos: Wolfram Buck
Copyright: Dornbracht
02_ SmartWater Die Bedienung der Smart Tools ist kinderleicht und zeichnet sich durch eine intuitive, verständliche Anwendungslogik aus. Ein Drehregler steuert mit nur einem Handgriff die exakte Temperatur- bzw. Wassermenge.

Produktdesign: Sieger Design
Interface-Konzept und Design: Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design, Meiré und Meiré und Square One
Fotos: Wolfram Buck
Copyright: Dornbracht
03_ SmartWater Bei Smart Water steht im Vordergrund, dass die Technologie im Hintergrund bleibt. Die reduzierte, universelle Formensprache ist design- und serienübergreifend einsetzbar.

Produktdesign: Sieger Design
Interface-Konzept und Design: Dornbracht in Zusammenarbeit mit Sieger Design, Meiré und Meiré und Square One
Fotos: Wolfram Buck
Copyright: Dornbracht