Download

Zurück zur Übersicht

Stockholm Furniture Fair 2013: Premiere für Dornbracht auf Schwedens größter Möbelmesse

Stockholm/ Iserlohn Zum ersten Mal präsentiert Dornbracht im Rahmen der Stockholm Design Week sein innovatives Portfolio an Bad- und Küchenprodukten auf der schwedischen Möbelmesse Stockholm Furniture Fair (5.-9. Februar 2013) und gibt einen ersten Ausblick auf die neue Markenvision – Culturing Life. Die langjährige Weiterentwicklung und Professionalisierung von Produkt- und Systemlösungen für Bad und Küche sind zentrale Elemente der Dornbracht Philosophie. Darüber hinaus gewinnt das Unternehmen für das Design seiner Produkte regelmäßig internationale Designpreise und zeichnet sich seit 1996 durch ein nachhaltiges Kulturengagement aus. Dieser innovative Ansatz ist gleichzeitig Inspiration und Motor für die Entwicklung neuer Ideen, Technologien und Formen-sprachen für Bad und Küche, die Dornbracht nun erstmals auf Schwedens größter Möbelmesse vorstellt.

Im Fokus des rund 50qm großen Messestandes in Stockholm steht die Badanwendung Horizontal Shower. Sie ermöglicht das Duschen mit der Ambiance Tuning Technique (ATT) erstmals im Liegen und bietet verschiedene, vorprogrammierte Choreografien, die in Wassertemperatur, -intensität und -menge variieren. Die Anwendung kombiniert sechs Water Bars, die in ein großflächiges Duschfeld oberhalb einer Liegefläche eingelassen sind, und ein eTool als zentrales Bedienelement. Das vertikale Duscherlebnis wird auf der Stockholm Furniture Fair unmittelbar in Funktion sowie in Form einer filmischen Installation erlebbar.

Neben Horizontal Shower präsentiert Dornbracht mit Selv ein modernes Armaturenprogramm, das den zeitgenössischen Wunsch nach einer neuen Ehrlichkeit bedient: Materialität, Funktionalität und Design treten im Raum zurück, in den sie eingefügt werden. Dadurch wirkt die Armatur sowohl in klassischen als auch modernen Interieurs gleichermaßen selbstverständlich und ermöglicht individuelle Freiheit bei der Inszenierung.

Auch der Messestand schafft mit seinem reduzierten Design und den vorwiegend weißen Flächen einen puristisch klaren Rahmen für die Präsentation der Bad- und Küchenprodukte. So fügen sich neben Selv eine Auswahl der Serien, unter anderem Imo sowie die Küchenarmatur Lot, dezent in den Messestand ein und schaffen eine minimalistisch ruhige Ausstellungsatmosphäre abseits der Messe-Hektik. Ein zentraler Culture Table bringt Besucher und Geschäftspartner zum lebhaften Austausch zusammen und bietet Informationen zu Dornbrachts kulturellem Engagement: Durch die langjährige Unterstützung von ausgewählten Ausstellungen und Projekten im Rahmen der Dornbracht Culture Projects folgt das Unternehmen seinem Anspruch, nicht nur in der Entwicklung von Designarmaturen für Bad und Küche, sondern auch in kultureller Hinsicht richtungsweisend zu sein.

Außerdem gibt Dornbracht auf der Stockholm Furniture Fair einen Einblick in die neue Markenvision Culturing Life, die das Unternehmen bereits im Januar zur Living Kitchen im Rahmen der imm Cologne vorgestellt hat. Die langjährige Auseinandersetzung mit den Lebensräumen Küche und Bad, die Erforschung wiederkehrender Handlungen und neuer Technologien führen Dornbracht kontinuierlich zu neuen Fragestellungen, Ideen und Produkten. So gestaltet – kultiviert – Dornbracht das Leben immer wieder neu.

Details zu den Bad- und Küchenprodukten finden Sie in den jeweiligen Pressetexten.

Dornbracht auf der Stockholm Furniture Fair
5.-9. Februar 2013
Halle A, Gang G, Stand 39


Über Dornbracht

Die Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Iserlohn ist ein international agierender, familiengeführter Hersteller hochwertiger Design-Armaturen und -Accessoires für Bad und Küche. Hochqualifizierte Mitarbeiter und modernste Produktionstechnologien gewährleisten Manufakturqualität auf höchstem Niveau. Mit dem Anspruch, Innovationsführer der Branche zu sein, treibt Dornbracht den Fortschritt in den Bereichen Technik und Produktion kontinuierlich voran. Dornbracht gewinnt für das Design seiner Produkte regelmäßig internationale Designpreise und zeichnet sich darüber hinaus seit 1996 durch ein nachhaltiges Kulturengagement aus. Seit 2006 erscheint die Publikation „Dornbracht – the SPIRIT of WATER“ in einer Bad- und Küchen-Edition, die das Selbstverständnis von Dornbracht als Unternehmen mit kultureller Relevanz zum Ausdruck bringt und auf das Spektrum der Marke Dornbracht verweist. Einerseits Magazin, andererseits Katalog, dokumentiert die Publikation die Verbindung zwischen Inspiration, Dialog und Innovation, die das Denken und die Arbeit bei Dornbracht auszeichnet.

Weitere Informationen zu Dornbracht und den Dornbracht Produkten sowie den digitalen Pressetext erhalten Sie im Internet unter www.dornbracht.com oder über das Dornbracht Press Office: Meiré und Meiré, Nora Niemeier / Andrea Ruppert, Lichtstr. 26-28, 50825 Köln, T. +49(0)221 57770- 507 / -408, E-Mail: n.niemeier@meireundmeire.de / a.ruppert@meireundmeire.de. Ihr Kontakt bei Dornbracht: Bettina Arzt / Nadine Piepenstock/ Karen Heese-Brenner/ Anke Siebold-Laux, Köbbingser Mühle 6, 58640 Iserlohn, T. +49(0)2371 433-2130 / -2119/ -2118/-143, E-Mail: barzt@dornbracht.de / npiepenstock@dornbracht.de/ kheese-brenner@dornbracht.de/asiebold-laux@dornbracht.de